Mengenberechnung Buffet

Kleine und grosse Mengenlehre

Wie berechnet man die Menge für ein Buffet?

Diese Frage stellt sich bei der Planung jeder Party.

Wir haben unzählige Partys gegeben, die in Völlerei ausarteten und trotzdem noch Unmengen an Resten hinterliessen. Besser zu viel als zu wenig!!! Es soll ja keiner hungern!!! Nicht, dass uns noch jemand für geizig hält!!! Es soll ja auch eine Auswahl da sein!!! Und das Buffet soll doch nicht abgegrast aussehen!!!
Und dann muss man sich noch was ausdenken, wie man die Reste verwertet. Wegwerfen? Den Gästen als Wegzehrung mitgeben? Einfrieren? Noch ein paar Tage davon essen? Am nächsten Tag alle nochmal einladen?
Alles gute Ideen, aber man kann die Mengen auch genauer einplanen. Auf der Suche nach der richtigen Formel erhielt ich dann Unterstützung vom hiesigen Partyservice. Seitdem halte ich mich an die unten dargestellte Mengenberechnung und fahre damit gut.

Pro Person benötigt man zwischen 750g und 1000g essen. Dabei wird alles mitgerechnet, auch die Garnitur, die Butter für das Baguette, kleine Snacktomätchen, einfach alles. Bei gekochten Speisen zählt das Gewicht des fertigen Gerichts und nicht das, der rohen Zutaten. In meinen Rezepten habe ich die fertige Menge ungefähr mit angegeben.

Welche Menge man nimmt ist Geschmackssache und hängt auch von der Art der Party ab. Meine Erfahrung ist folgende: entweder wird sehr viel gegessen oder sehr viel getrunken. Auf einem Polterabend oder einem Umtrunk benötigt man daher nicht mehr als 750g. Bei einem Buffet, bei dem zweimal gegessen wird oder bei einem Buffet, das lange aufgebaut bleiben soll, kann man eher mal 1000g nehmen. Ebenso, wenn man möchte, dass es nicht so schnell leer aussieht. Bei grösseren Mengen bleibt aber in aller Regel etwas übrig.

Die Verteilung der einzelnen Speisen ist Geschmackssache. Ich mache vorher eine Grobeinteilung nach folgendem Muster:

Brot: 100g pro Person
Belag: 50g pro Person
Salate: 150g pro Person
Fingerfood: 100g pro Person
Fleisch: 100g pro Person
Suppe: 200ml pro Person
Nachspeise: 100g pro Person

Bei 10 Personen sind das also 7,5kg Essen, bei 40 Personen sind das also 30kg Essen. Das hört sich erstmal sehr viel an, aber das hat man schnell zusammen. Und wie gesagt: von etwas weniger wird auch noch jeder satt.

Die Rezepte rechne ich dann in die entsprechenden Kilogrammzahlen hoch.

Auf der Seite https://www.zugutfuerdietonne.de/ kann man die unter Partyplaner auch die Mengen berechnen lassen. Dort gibt man die Anzahl der Gäste und die Art des Buffets ein und der Planer rechnet für verschiedene Arten von Gerichten die Mengen hoch. Scheint mir auch sehr praktisch zu sein, dann muss man nicht selbst rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*