Empanadillas mit Schinken und Aprikosen

Dieses Rezept ist ziemlich aufwendig, daher wollte ich es für meine Tapas Party zuerst gar nicht verwenden. Es ist allerdings so lecker, dass ich es niemanden vorenthalten wollte (das Rezept stammt aus dem Buch Antipasti und Tapas von GU). Es kommt etwas mehr Wein und Öl in den Teig als in den anderen Rezepten, dadurch schmeckt der Teig säuerlicher.
Diese kleinen Köstlichkeiten kann man auf Vorrat herstellen und ungebacken einfrieren. Dann muss man sie nur noch rausnehmen, mit einem verquirlten Ei bepinseln, 15-20m in den Ofen schieben und schon hat man eine leckere Tapa für zwischendurch, als Vorspeise, wenn spontan Gäste kommen oder zum Fernsehabend. Da diese auch kalt schmecken, kann man sie auch hervorragend mitnehmen zum Picknick oder zum Lunch auf der Arbeit.
Empanadillas sind auch in der südamerikanischen Küche sehr beliebt und es gibt unzählige Varianten.

Empanadillas mit Schinken und Aprikosen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
25 Stück 60 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
25 Stück 60 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Empanadillas mit Schinken und Aprikosen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
25 Stück 60 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
25 Stück 60 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken, Wein, Öl und Wasser hinzufügen, salzen und zu einem elastischen Teig kneten, der nicht klebt (evtl. Wasser und Mehl nachgeben). Teig 30m ruhen lassen ( nicht im Kühlschrank, sonst lässt er sich nicht mehr gut rollen).
  2. Für die Füllung Zwiebel und Knobi fein hacken.
  3. Mit Olivenöl andünsten.
  4. Manchego reiben.
  5. Kochschinken würfeln.
  6. Getrocknete Aprikosen fein würfeln oder hacken.
  7. Alles mit Frischkäse verrühren und nach Belieben salzen und pfeffern.
  8. Teig dünn ausrollen und mit einer Tasse Kreise ausstechen.
  9. Auf jeden Kreis einen gehäuften EL Füllung geben, den Rand einklappen und verschließen wie auf den Fotos.
  10. Mit Eigelb bestreichen und bei 180 Grad Umluft 15-20 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe

Erdbeerflammkuchen

Flammkuchen mal süss und mit dem besonderen Pfiff: Pfeffer und Balsamico! Einfach mal ausprobieren, es geht wirklich ganz schnell.

Tipp: anstatt des Teiges kann man auch fertige Tortillafladen nehmen, dann ist es wirklich ganz schnell gemacht.

Tipp: die Erdbeeren schneide ich mit dem Tomatenschneider schnell in gleichmäßige Scheibchen.

Erdbeerflammkuchen
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Erdbeerflammkuchen
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Ofen vorheizen.
  2. Wasser, Mehl und Öl zu einem Teig verkneten und ausrollen.
  3. Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Teig mit Creme fraiche bestreichen und mit Erdbeerscheiben belegen.
  5. 10 Minuten im Ofen bei 180 Grad Umluft backen.
  6. Mit Pfeffer bestreuen und mit Balsamico beträufeln.
Dieses Rezept teilen
 
Powered byWP Ultimate Recipe